Produktinformationsblatt für die

Chubb Savemade Komplikationskostenversicherung

Zurück

Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend. Der vollständige Vertragsinhalt ergibt sich aus dem Antrag, dem Versicherungsschein und den beigefügten Versicherungsbedingungen. Bitte lesen Sie daher die gesamten Versicherungsbedingungen sorgfältig durch.

1. Um welche Art der Versicherung handelt es sich?

Bei der Savemade Folgekostenversicherung handelt es sich um eine ergänzende Krankenversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung. Wir bieten Ihnen Versicherungsschutz bei Komplikationen infolge einer kosmetischen und selbst zu zahlenden Operation, die in der Bundesrepublik Deutschland stattgefunden hat. Grundlage sind die CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen Stand 06.2017 sowie alle weiteren im Antrag genannten Vertragsunterlagen und Vereinbarungen.

2. Welche Risiken sind versichert, welche sind nicht versichert?

Wir bieten Ihnen Versicherungsschutz für Rückforderungsansprüche Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, die diese gemäß § 52 Abs. 2 SGB V aufgrund von Komplikationen infolge einer kosmetischen und selbst zu zahlenden Operation, die in der Bundesrepublik Deutschland stattgefunden hat und die Sie bei uns entsprechend den CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen versichert haben, gegen Sie erhebt.

Sie können sich gegen die bei einer Komplikation entstandenen Kosten aufgrund folgender Eingriffe absichern:

  • Abdominoplastik (Bauchstraffung) 

  • Blepharoplastik (Augenlidstraffung oder Brauenlifting) 

  • Facelift (Gesichtsstraffung oder Halsstraffung/Eigenfett) 

  • Gesäßaugmentation (Gesäßvergrößerung/Implantat/Eigenfett) 

  • Gesäßstraffung 

  • Gynäkomastie (Verkleinerung der männlichen Brustdrüse oder Bruststraffung) 

  • Hodensackstraffung 

  • Kinnaugmentation (Kinnvergrößerung/Implantat/Eigenfett ) 

  • Labioplastik (Reduzierung der Schamlippen) 

  • Liposuktion (Fettabsaugung; in den jeweiligen Bereichen: 
Gesäß und Beine/Bauch/Oberkörper/Hals/Arme) 

  • (Lower) Body Lift 

  • Mammaaugmentation (Brustvergrößerung/Implantat/Eigenfett) 

  • Mammareduktionsplastik (Brustverkleinerung/Entfernung der weiblichen Brustdrüse) 

  • Mastopexie (Bruststraffung) 

  • Narbenkorrektur 

  • Needling (in den jeweiligen Bereichen: Kopf/Arme/Oberkörper/Bauch/Gesäß und Beine) 

  • Oberarmstraffung 

  • Oberschenkelstraffung 

  • Otoplastie (Ohren anlegen) 

  • Penisaugmentation (Verdickung oder Verlängerung) 

  • Rhinoplastik (Nasenkorrektur) 

  • Schweißdrüsenabsaugung 

  • Stirn- Lifting 

  • Wadenaugmentation (Wadenvergrößerung/Implantat) 

  • Wangenaugmentation (Wangenvergrößerung/Implantat/Eigenfett) 


Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich nicht mehr als 3 Eingriffe pro Operation versichert werden. Sollte der bei Ihnen geplante Eingriff nicht aufgeführt sein, setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

3. Was leisten wir?

Der Leistungsfall tritt ein, sobald Ihre gesetzliche Krankenkasse Ihnen gemäß § 52 Abs. 2 SGB V einen Bescheid über die (Teil-) Rückzahlung der für Komplikationen aufgrund eines versicherten Eingriffs entstandenen Kosten zukommen lässt. Im Leistungsfall erstatten wir Ihnen die Rückzahlungsforderung der Krankenkasse bis zu 300.000,00 € für alle Komplikationen, die auf den versicherten Eingriff zurückzuführen sind. Folgen eines Kunst– und/oder Behandlungsfehlers sind jedoch vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Ebenfalls versichern wir auch die Fälle, in denen Ihre gesetzliche Krankenkasse die Erbringung der Leistung bzw. Übernahme der Kosten verweigert, weil die Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte GOÄ liquidiert wurden und keine Kostenübernahme mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse vereinbart wurde. In diesem Fall erstatten wir Ihnen den Betrag bis zu 10.000,00 €. Voraussetzung jedweder Leistung ist, dass Sie die Folgebehandlung in Deutschland haben vornehmen lassen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen.

4. Wie hoch ist Ihr Einmalbeitrag, wann müssen Sie diesen bezahlen und was passiert, wenn Sie nicht oder verspätet zahlen?

Die Prämienhöhe ist unabhängig von Ihrem Krankenversicherungsstatus und der Anzahl der Eingriffe. Die genaue Prämie können Sie Ihrem Versicherungsschein entnehmen.

Werden bei Ihnen mehrere Eingriffe gleichzeitig durchgeführt, werden hierfür gesonderte Risikozuschläge erhoben. Bei zwei Eingriffen je Operation wird ein Zuschlag von 25%, bei drei Eingriffen ein Zuschlag von 50% erhoben. Werden mehr als drei Eingriffe innerhalb einer Operation durchgeführt, bieten wir ab dem vierten Eingriff keinen Versicherungsschutz an.

Bitte bezahlen Sie den Einmalbetrag spätestens zwei Wochen nach Erhalt des Versicherungscheins.

Falls Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen, sorgen Sie bitte rechtzeitig für ausreichende Deckung auf Ihrem Konto. Wenn Sie den einmaligen Beitrag schuldhaft nicht rechtzeitig zahlen, können wir solange vom Vertrag zurücktreten, wie Sie nicht gezahlt haben. Auch können wir den Vertrag kündigen. Der Versicherungsvertrag kommt mit dem Zugang unseres Annahmeschreibens bei Ihnen zustande. Der Versicherungsschutz beginnt jedoch erst automatisch an dem Tag, an dem der versicherte Eingriff vorgenommen wird, frühestens jedoch mit Zahlung des Einmalbeitrages.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte Ihrem Antrag, dem Versicherungsschein und den beigefügten CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen.

5. Welche Leistungen sind ausgeschlossen?


Wir können nicht jede Komplikation absichern.

Vom Versicherungsschutz sind zum Beispiel ausgeschlossen:

  • Sensibilitätsstörungen 

  • Formverschlechterungen 

  • Taubheitsgefühle 

  • Komplikationen, die ohne medizinische Hilfe innerhalb von 14 Tagen abheilen können z.B. Blutergüsse 

  • Unzufriedenheit mit dem Ergebnis, die ausschließlich auf Ihr subjektives Empfinden zurückzuführen ist 

  • Folgen eines Kunst– und/oder Behandlungsfehlers 


Daher finden Sie unter Punkt 3 der CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen eine detailierte Liste der nicht versicherbaren Komplikationen.

6. Welche Pflichten haben Sie bei Vertragsschluss und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben?

Damit wir Ihren Antrag prüfen können, zeigen Sie uns bitte bis zur Abgabe Ihrer Vertragserklärung alle Ihnen bekannten Gefahrumstände in Textform an, nach denen wir Sie in Textform gefragt haben und die für unseren Entschluss erheblich sind, den Vertrag mit dem vereinbarten Inhalt zu schließen.

Damit wir Ihren Antrag ordnungsgemäß prüfen können, geben Sie bitte alle Informationen im Antrag vollständig und wahrheitsgemäß an. Andernfalls können wir uns vorzeitig von dem Vertrag lösen, und Sie verlieren Ihren Versicherungsschutz. Weitere Details und mögliche Rechtsfolgen können Sie dem beigefügten Informationsblatt „Belehrung über die Folgen einer vorvertraglichen Anzeigeverletzung“ entnehmen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte auch den CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen.

7. Welche Pflichten haben Sie im Schadenfall und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben?

Ohne Ihre Mitwirkung können wir unsere Leistung nicht erbringen. Bei einer Komplikation, die voraussichtlich eine Leistungspflicht herbeiführen kann, müssen Sie unverzüglich einen Arzt hinzuziehen und seine Anordnungen befolgen.

Sie sind verpflichtet uns Komplikationen, die bei einem Eingriff bei Ihnen eintreten und die voraussichtlich eine Leistungspflicht herbeiführen, unverzüglich, spätestens jedoch 30 Tage nach Auftreten der Komplikationen bzw. nach Hinzuziehung eines Arztes, in jedem Falle aber noch vor der Vornahme der sich daran anschließenden Behandlung schriftlich anzuzeigen. Sofern zur Vermeidung einer Komplikation Präventivmaßnahmen durch den behandelnden Arzt durchgeführt wurden und diese erfolglos blieben, beginnt hieran im Anschluss die 30-tägige Meldepflicht.

Weiter sind Sie verpflichtet uns, sobald Ihnen ein Rückforderungsbescheid Ihrer gesetzlichen Krankenkasse zugeht uns dies unverzüglich, spätestens jedoch 30 Tage nach Erhalt des Bescheides, in Textform anzuzeigen. Sofern wir Sie anweisen, gegen den Bescheid Widerspruch einzulegen und ggfs. gerichtliche Schritte einzuleiten, sind Sie auch hierzu verpflichtet. Die Kosten hierfür übernehmen wir. Die von uns übersandte Schadenanzeige müssen Sie wahrheitsgemäß ausfüllen und uns unverzüglich zurücksenden; von uns darüber hinaus geforderte sachdienliche Auskünfte müssen in gleicher Weise erteilt werden. Werden Ärzte von uns beauftragt, müssen Sie sich auch von diesen untersuchen lassen. Die notwendigen Kosten einschließlich eines dadurch entstandenen Verdienstausfalles tragen wir.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen.

8. Wann beginnt und endet Ihr Versicherungsschutz?

Der Versicherungsvertrag kommt mit dem Zugang unseres Annahmeschreibens bei Ihnen zustande. Der Versicherungsschutz beginnt jedoch erst automatisch an dem Tag, an dem der versicherte Eingriff vorgenommen wird unter der Vorasusetzung, dass der Einmahlbeitrag rechtzeitig gezahlt wird.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen.

9. Wie können Sie Ihren Vertrag beenden?

Der Versicherungsvertrag hat eine feste Laufzeit von 1 Jahr bzw. 3 Jahren ab Operationsbeginn und kann innerhalb dieses Zeitraumes von keiner der Vertragsparteien gekündigt werden. Dies gilt nicht für unser Kündigungsrecht wegen Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht gemäß Ziffer 6 der Savemade Bedingungen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten CHUBB Savemade Versicherungsbedingungen.

Zurück